Banner
Unterworbenstrasse 1| 3252 Worben| +41 78 811 38 30

Die Vapelounge


 

Die Liquids

Das Herz der Vapelunge.

Seit 2014 stelle ich in Worben die beliebten Vapelounge Liquids her.

Am Anfang als Hobby im kleinen Rahmen, entwickelte sich die Produktion immer mehr in die professionelle Richtung. 2015 entschied ich mich, einen den Hygienestandars entsprechenden Produktionsraum zu bauen.

Der Raum vergügt über eine Zuluft Filteranlage, sowie über UVC Sterillisatin. Alle oberflachen sind leicht und hygienisch zu reinigen. Der Raum bietet Platz für zwei Mitarbeiter.

Die Produktions-Kapazität beträgt ca. 1500 Flaschen pro Tag.

Die Vapelounge Liquids sind heute nicht mehr vom schweizer Markt wegzudenken und erfreuen sich auch international an grosser Beliebtheit.

Die Liquids zeichnen sich neben der Qualität durch natürliche Geschmäcker und die innovativen Kreationen aus.

Neue Rezepte werden sehr sorgfältig und mit viel Geduld kreiert. So hat zum Beispiel die Entwicklung von Grand Champ eineinhalb Jahre in Anspruch genommen.

 

 


 

Der Shop

Im Offlineshop biete ich zum einen ein kleines Hardware- Sortiment für die regionalen Dampfer und Umsteiger an.

Zum anderen versuche ich auch besondere, seltene oder exklusive Hardware für Liebhaber in den Shop aufzunehmen. Ab und zu mal reinschauen lohnt sich also auf alle Fälle.

Eine gute Beratung in gemütlicher Atmosphäre ist hier Programm.

 


 

Die Lounge

Im gemütlichen Séparée hast du direkten Einblick in den Produktionsraum.

Die Sofaloung lädt zum verweilen und gemütlichen beisammensein ein.

(Symbolbild,

Quelle www.bareiss.com)

 


Unser Team


Daniel all in one

Chantal Die Vernunft im Haus

Ismael Die Feuerwehr wenns brennt

 


Dampf Facts


 

 

Die Inhaltsstoffe

Unsere Liquids bestehen ausschliesslich aus pharmazeutisch reinem Propylenglycol und Glyzerin. Als Aromastoff werden natürliche und künstliche, für Dampfer geprüfte Aromen verwendet. Auf weitere Zusätze wie Farbstoffe, Geschmacksverstärker etc. verzichten wir. Alle Liquids sind frei von Diacetyl oder anderen, beim Dampfen bekannten, bedenklichen Stoffen.

Suchtfördernde oder sonstige "Hilfsstoffe", wie sie in der Zigarettenherstellung eingesetzt werden, sind in den Liquids nicht vorhanden.

 

 

Der Umstieg

Mit den heutigen Dampfgeräten ist ein Ausstieg vom Rauchen so einfach und sicher wie nie zuvor. Die Technisch modernen Geräte, sind bei korrekter Handhabung sehr sicher und einfach in der Bedienung.

Deshalb funktioniert diese "Methode" so gut

 

-              Das "Rauchritual" kann bestehen bleiben

Die Rauchpausen, das Wolken produzieren, bewusst ein und aus Atmen, an etwas saugen. All diese Dinge wirken sich positiv auf unser Wohlbefinden aus und bleiben im Gegensatz zum Nikotinpflaster etc. beim Dampfen bestehen.

 

-              Die gewünschte Wirkung von Nikotin ist weiterhin da

Nikotin wirkt stimulierend, stimmungsaufhellend, steigert die Konzentration und Leistungsfähigkeit. Weiter wirkt es leicht anti- depressiv und anti psychotisch.

In Abwesenheit von Tabakrauch hat Nikotin keine nennenswerte schädliche Wirkung auf den mensclichen Körper und darf gemäss moderner Studien bei Sachgemässem Einsatz als gesundheitlich unbedenklich eingestuft werden.

 

-              Eine neue Art von Genuss entdecken

Nach dem Rauchstopp erholt sich innerhalb weniger Wochen der Geschmackssinn. Essen und Trinken schmeckt wieder besser. Die Feinheiten der Liquids werden plötzlich schmeck und riechbar und eine riesige, bisher unbekannte Aromen Vielfalt lädt zum Entdecken ein.

 

-              Interessante Technik

Als Raucher war das höchste der Gefühle in schönes Feuerzeug, ein Zigarettenetui oder ein Besonderer Aschenbecher der eigentlich viel zu schade war ihn mit Asche zu versauen.
In der Dampferwelt ist das ganz anders. Neben den technisch guten Standardgeräten gibt es eine Fülle an schönen, exklusiven und technisch hochinteressanten Geräten für jedes Budget. Geräte werden durch kleine Zusätze personalisiert und perfekt auf die Vorlieben Ihrer Besitzer angepasst. Akkutechnik, Wicklungen, Liquids und vieles mehr können bei entsprechendem Interesse zum Hobby werden.

-              Neue Soziale Kontakte

Als Dampfer wirst du rasch andere Dampfer kennenlernen. Durch das gemeinsame Interesse, entstehen Dampfertreffen wo man zusammen etwas trink, isst und sich austauscht. Es gibt fast unzählige Dampfer YouTube Kanäle. Von Geräte und Liquid Tests (Reviews) über live Sendungen (Hangouts) an denen du aktiv teilnehmen kannst oder themenbezogene Plauderstunden. Im www. gibt es Foren wo du als Umsteiger ungeniert deine Fragen stellen kannst und dir in der Regel rasch geholfen wird.

Hier ist also ein grosses soziales Netzwerk, in welches du rasch integriert wirst und dass dich bei deinem Umstieg enorm unterstützen kann. Das lernst du spätestens zu schätzen, wenn dir an Sonntagmittag das Liquid ausgeht ;-)

 

Die Vorurteile

Akku Explodiert, Krebserregendes Formaldehyd im Liquid, Popcorn Lunge, Nikotinvergiftung, Diacetyl...usw.

Was hört und liest man nicht immer wieder?

Stimmt das alles, sind die Dampfer denn alle lebensmüde oder dumm? NEIN

Ist das alles gelogen und die erzählen nur Mist? NEIN

Was ist denn da los?

Dampfen ist noch eine ziemlich junge Sache. Die Medien und die Medizin wissen noch ziemlich wenig darüber und sind deshalb selber eher verunsichert was sie davon halten sollen. Schliesslich sieht es aus wie Rauchen und das "gefährliche Nikotin" ist auch noch mit von der Partie. Das Dampfen wird jedoch seit den 70ern erforscht und wir können heute auf tausende von Studien zurückgreifen, die das Dampfen als sehr vernünftige und viel gesündere Alternative zum Rauchen bestätigen.

Ein wenig nach Verschwörungstheorie klingt die nächste Tatsache. Das Dampfen hat aus finanziellen Gründen ein paar natürliche Feinde.

-              Der Staat verliert die Einnahmen aus der Tabaksteuer. (Die ja eigentlich durch die erhöhten Gesundheitskosten der Raucher legitimiert ist)

-              Die Tabakindustrie verliert natürlich einen guten, abhängigen Kunden.

-              Die Pharmaindustrie Verkauft einem Dampfer keine Nikotin- Ersatzprodukte und die Wahrscheinlichkeit, dass er irgendwann eine teure Krebstherapie in Anspruch nehmen muss sinkt drastisch.

Fakt ist:

Das Dampfen ist bereits sehr gut erforscht und kann aus heutigem Wissenstand und den Erfahrungen der Heutigen Dampfer als gesundheitlich unbedenklich eingestuft werden. Studien findest du im Netz mehr als genug. Um ein paar aktuelle zu finden googele doch mal:

-              Prof. Dr. Fagerström 
-              Dr. Farsalino
-              Professor Bernhard-Michael Mayer
-              Prof. Dr. Riccardo Polosa

Das ist natürlich nur ein kleiner Auszug der bekanntesten Spezialisten auf diesem Gebiet. Laufend kommen neue Forschungen dazu.

 

Tatsache ist aber auch (und darauf bauen die Kritiker ihre Phantasiegebilde), Dampfen birgt bei unsachgemässem Gebrauch auch ein paar Risiken!

Diese sind jedoch mit entsprechendem Wissen vermeidbar.

Deshalb ist auf einiges zu achten:

-              Akku Sicherheit
-              Geräte Sicherheit
-              Qualität der Liquids
-              Korrekte Handhabung der Geräte

Für all diese Themen ist das Fachgeschäft die richtige Anlaufstelle. Sie können dir das richtige Gerät und geeignete Liquids empfehlen und dich entsprechend schulen.

Wenn du dann schon eine Zeit lang dampfst, können auch Foren und Facebook Gruppen eine gute Wahl für Beratung sein.

 

Ich wünsche euch viel Erfolg beim Umstieg und geniesst euren Dampf.

 

Liebe Grüsse

Daniel